Monatsrückblick Juli 2021

Mein erster Monatsrückblick auf diesem Blog: Juli 2021

Ein Monat, bei dem ich viele „erste Male“ erlebt habe. Manche haben kurz vorher angefangen, andere dauern noch an. Aber der Reihe nach:

Die 1. Runde Seifenoper ist gelaufen

Und sie war ein voller Erfolg! Zitat einer meiner Teilnehmerinnen: Ich wollte mir kein weiteres Hobby zulegen, nicht schon wieder etwas Neues anfangen – unser Haus ist voll kreativer Ecken…. Durch Zufall kam ich dann zur „Seifenoper“. Neugierig geworden durch Jessicas mitreißende und offensichtlich fachkundige Art habe ich mich doch angemeldet – und was soll ich sagen: es hat mich gepackt!! In nur 3 Wochen waren die ersten 7 verschiedenen Seifen gesiedet! Dabei war der Kurs mit seiner Schritt-für-Schritt-Anleitung, der jede Woche weitere Möglichkeiten eröffnete, aber dennoch mit einer Basis-Seife für den Einstieg begann, mega hilfreich. Ich hasse langes Einlesen, lange Internet-Recherchen, Blog-Beiträge usw.. Jessica „nahm uns an die Hand“, zeigt jede Woche eine oder mehrere neue Möglichkeiten / Varianten und damit konnten wir schnell, tolle Seifen erstellen. Beim wöchentliche online-Austausch über Zoom konnte jede noch so große oder kleine Frage gestellt und beantwortet werden. Mit Tipps und Hinweisen wurde nicht gespart, Jessica teilte ihre ganze Erfahrung, ihr gesammeltes Wissen mit uns – ergänzt das Kurs-Handbuch laufend mit weiteren Hinweisen – VIELEN DANK, liebe Jessica! Nur – wie komme ich jetzt aus dem Seifen-Rausch wieder heraus?

Seife mit Danke aufgemalt
Danke für dieses wundervolle Feedback!

Angespornt durch diesen Erfolg wird es bald eine zweite Runde geben, ich freu mich schon wahnsinnig darauf!

Meine 1. Runde Minikurs Haarseife hat stattgefunden

Alpakaseife
Meine Alpakaseife. Im Rahmen des Haarseifenmoduls habe ich selber auch gesiedet und getestet.

Mein Minikurs „Haarseife“ wurde fleißig gebucht. Was ist das besondere an Haarseifen, wie wendet man sie an, wo lauern Fallstricke? Wie verwendet man Vlies oder Zitronensäure im Rezept. All das und noch manches mehr wurde im Kurs behandelt. Auch dort gab es, wie auch in der Seifenoper, einen live-Austausch, bei dem ich alle aufkommenden Fragen beantworte habe. Das Schöne daran ist: so komme ich wirklich direkt in Kontakt mit meinen Teilnehmern. Ich kann ihnen helfen, damit sie wirklich in die Umsetzung kommen und sieden. Und ich durfte mir auch dort ein großes Kompliment für den Kurs abholen. Daher werde ich auch dieses Angebot vielleicht wiederholen.

Das erste Mal richtig Angst um meine Heimat

Inn
Hier am Inn war es nur ein hoher Wasserstand. In meiner Heimat sah es anders aus.

Wasser, das ganze Ortschaften verschluckt hat. Hochwasser in meiner Heimat. Freunde, deren Arbeitsplatz komplett zerstört wurde. Bei den Bildern in den Nachrichten und auf den sozialen Medien liefen mir fassungslos die Tränen. Bad Münstereifel, durch das ich schon so oft flaniert bin, eine einzige Zerstörung. Es gibt erste Male, auf die ich gerne verzichtet hätte.

 

Das erste Mal offiziell eine Bloggerin

Ich auf dem Sofa am Laptop
Eines meiner liebsten Plätzchen zum Schreiben: die Sofaecke

Ich habe es tatsächlich getan: Ich habe mich einer schreibwütigen Horde von Bloggerinnen angeschlossen. Da ich für meine Selbständigkeit regelmäßig auf Instagram und Facebook poste und auch einen Newsletter eingerichtet habe, habe ich festgestellt, wie viel Spaß mir das Schreiben doch macht. Und damit ich Struktur in meine Beiträge bekomme und mich nicht mit der Technik rumärgern muss habe ich mir Unterstützung für dieses neue Feld gesucht. In Judith von Sympatexter habe ich die beste Motivation und Hilfe die ich mir nur vorstellen kann.

Unser erster gemeinsamer Ausflug mit dem neuen Wohnmobil

unsere Spülschüssel beim Campen
Schön sauber hat meine Seife unser Geschirr bekommen! Ich war ganz begeistert wie wunderbar das funktionierte.

Ende des Monats haben wir unser neues Wohnmobil eingeweiht und waren ein Wochenende am See. Immer mit dabei natürlich: ein Stückchen eigene Seife. Falls Du Dich wunderst, ob ich damit auch spüle: Ja, mache ich. Ehrlich gesagt war es eine Notlösung, weil ich das Spüli vergessen habe und daher einfach meine unbeduftete Haarseife für den Abwasch genommen habe. Aber: das ganze hat so wunderbar funktioniert, dass ich mir eine Putzseife für den nächsten Urlaub herstellen und diese nutzen werde. Das wäre doch direkt ein prima Thema für einen meiner Aufbaukurse 🙂

Der August startet bei mir erst einmal mit Urlaub, da nun auch wir in Bayern endlich Sommerferien haben. Auf Instagram werde ich Euch ein wenig teilhaben lassen.

Die Zeit werde ich mit der Familie verbringen, aber auch neue kreative Ideen aushecken. Und natürlich den erfolgreichen Abschluss meiner Kurse feiern, denn dazu habe ich mir bisher noch nicht die Zeit genommen.

Wenn Du mehr über die Kurse erfahren möchtest oder auch einfach als erster von Neuigkeiten erfahren magst melde Dich doch gerne für meinen Newsletter an.

Ich freu  mich auf Dich!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.